2021-04-22 HAZ


2021-04-21 HAZ


2021-04-13 HAZ


2021-04-12 HAZ


2021-04-07 LDZ


2021-04-07 HAZ

2021-04-06 HAZ Online

Foto S. Meyers
Foto S. Meyers

 

Nabu warnt vor Wildschweinen: Im Wald nicht vom Weg abweichen

 

Kreis Hildesheim - Während der Corona-Krise entdecken viele Menschen die Natur für sich neu – und sind in den Hildesheimer Wäldern unterwegs. Doch dabei sollten sie vorsichtig sein, rät der Nabu. Was tun?

Waldspaziergänge können in Krisenzeiten eine willkommene Abwechslung auch in der Region Hildesheim sein, doch Menschen sollten sich dabei nicht ins Dickicht begeben – um auf diese Weise unliebsame Begegnungen zu vermeiden. Foto: S. Meyers/picture alliance

Kreis Hildesheim - Einfach mal in den heimischen Wald gehen, so richtig durchatmen während der Pandemie. Etliche Menschen sehen Ausflüge in die Natur gerade jetzt als Gewinn an. Doch dabei sollten sie Waldwege auf keinen Fall verlassen und das Dickicht meiden. Das hat gleich mehrere Gründe.

„Wir haben zwischen März und Mai die Aufzuchtzeit in der Natur“, erklärt Andreas Humbert, Vorsitzender des Hildesheimer Kreisverbandes des Naturschutzbund Deutschland (Nabu). Dies sollte man respektieren. Denn: Im Unterholz können sich laut Humbert durchaus Frischlinge befinden. Denen sollten Wanderer besser nicht begegnen. Denn wenn sich jemand dem Wildschweinnachwuchs nähert, reagieren die Bachen – also die Muttertiere – sehr aggressiv. „Das kann lebensgefährlich werden“, warnt Humbert. Wer sich zu tief in den Forst wagt, riskiert schwere Verletzungen. „Die weibliche Wildschweine können Körperteile abbeißen.“

Wer aber auf stets einem Waldweg bleibt, dem droht durch das Schwarzwild keine Gefahr. „Die Wildschweine wollen mit uns nichts zu tun haben und lassen uns in Ruhe“, erläutert Humbert. Wildschweine gibt es laut Humbert in der Region zu tausenden. Pro 100 Hektar Wald seien es etwa zehn Tiere.

 

Finger weg von Füchsen

Humbert mahnt auch, sich von Füchsen fernzuhalten. Wenn man auf diese Tiere stößt, sollte man sie auf keinen Fall berühren. Füchse können vom gleichnamigen Bandwurm befallen sein – und der kann auch für Menschen sehr gefährlich werden. Der Fuchsbandwurm gilt als besonders tückisch, da Larven in Lunge, Gehirn und Leber eindringen können. Dadurch ist Fachleuten zufolge ein tödliches Leberversagen möglich.

Und: Wenn in diesen Tagen jemand blindlings in den Wald stiefelt, kann er dabei laut Nabu auch die Brut von Vögeln stören und diese sogar unterbrechen. Und was, wenn ein Wanderer auf ein scheinbar verletztes Tier stößt? „Rehkitze etwa darf man nicht berühren. Das Muttertier nimmt den menschlichen Geruch wahr und würde sich nicht mehr um das Kitz kümmern“, sagt Humbert. Am besten sei es, bei Tierfunden umgehend die Polizei, den Jagdpächter oder die nächste Kommune anzurufen. „Auf diesem Weg kann man Leute finden, die fachgerecht eingreifen.“

Möglicherweise könne ein Tier in einem Artenschutzzentrum der Naturschützer aufgepäppelt werden, so Humbert weiter. Der Hildesheimer Nabu-Kreisverband ist bei Bedarf mobil unter 0151 / 56 60 40 10 oder 0171 - 7849229 erreichbar und auch online: humbert.andreas@t-online.de.


2021-04-06 LDZ


2021-03-29 HAZ


2021-03-29 HAZ


2021-03-26 HAZ


2021-03-18 HAZ


2021-03-17 HAZ


2021-03-08 HAZ


2021-03-13 HAZ


2021-03-07 Kehrwieder a.S.


2021-03-06 HAZ


2021-03-02 HAZ


2021-03-01 HAZ


2021-02-25 HAZ


2021-02-23 HAZ


2021-02-19 HAZ

Download
202102-19 Insektenseite Kids HAZ_print.p
Adobe Acrobat Dokument 322.1 KB

2021-02-17 HAZ

2021-02-21 Kehrwieder a. S.




2021-02-14 Kehrwiedere a.S.

2021-02-14 Kehrwiedere a.S.



2021-02-11 HAZ

2021-02-11 HAZ



2021-02-03 HAZ


2021 Januar LDZ

Download
202101-28 NABU Einführung in den Krötens
Adobe Acrobat Dokument 230.8 KB
Download
202101-23 Eisvogelpaket NABU Nds LDZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 294.0 KB

Download
202101-21 Vermüllung NABU Nds LDZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 564.7 KB
Download
202101-15 NABU Handys für Hummeln und Co
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Download
202101-15 NABU Biberschulung LDZ 15.01.2
Adobe Acrobat Dokument 741.4 KB


2021-01-27 HAZ


2021-01-27 MQ Seite Ost-Innenstädter Hi


2021-01-18 HAZ

2021-02-03 HAZ Sarstedt



2021-01-15 Moritz vom Berge


2021-01- 6. und 12. HAZ



2021-01-04 HAZ


2021-01-01 Ost-Innenstädter MQ Quartier


2020-12-31 bis 2021 - 01-13 LDZ

Download
Stunde der Wintervögel MW LDZ 13.01.2021
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
Graureiher Jagdfrevel MW LDZ 12.01.2021_
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Download
Waldkauzrufe MW LDZ 08.01.2021_000131.pd
Adobe Acrobat Dokument 583.4 KB
Download
Biber Reviere LK Hi MW LDZ 31.12.2020_00
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB